CeBIT: Proteste zur Eröffnung

cebit2015 protestAm Vorabend hatte Alibaba-Chef Jack Ma bei der CeBIT-Eröffnungsfeier die Lacher auf seiner Seite, am nächsten Morgen gab es Pfeifchöre und Proteste: Aktivisten postierten sich vor dem Nordeingang der Hannover Messe und riefen Passaten und Poltiker dazu auf, die Freiheit des Internet auch in China zu fordern. Bundeskanzlerin Merkel bekam die Botschaft nicht zu sehen: Sie war am Vorabend nach der Eröffnung sofort nach Berlin zurückgereist, um den ukrainischen Präsidenten Poroschenko zu empfangen. Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD), der an ihrer Stelle den obligaten Messerundgang absolvierte, nahm einen anderen Eingang.

Die Proteste richteten sich gegen die „Große Digitale Mauer“, die Chinas autokratischen Führer errichtet haben und die immer wieder zu Festnahmen und Strafen gegen Blogger und Menschenrechtler führt. Besonders scharf kritisierten die Aktivisten der Göttinger „Gesellschaft für bedrohte Völker“, dass internationale Unternehmen, die in Chian operieren, zum Teil eng mit den staatlichen Zensoren zusammenarbeiten und ihnen Informationen über Dissidenten übergeben, die zur Verfolgung und Verhaftungen von chinesischen Bürgern führen. Unternehmen und freiheitlich orientierte Regierungen müssten sich gegenüber der chinesichen Regierung für Internetfreiheit einsetzen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s