Apple und Beats bauen den „Spotify-Killer“

Spotify unter Druck?
Spotify unter Druck?

Der Riesenerfolg des Streaming-Portals Spotify weckt Begehrlichkeiten bei der Konkurrenz. Wie die New York Times heute berichten planen Apple und Beats einen gemeinsamen Musikservice, der in Insiderkreisen als „Spotify-Killer“ beschrieben wird.

Apple hat vor einem Jahr mehr als 3 Milliarden US-Dollar für Beats bezahlt, einem Hersteller von schicken Kopfhörern und nebenbei Betreiber eines eigenen, ebenfalls recht erfolgreichen Streaming-Diensts. Apple plant nun dem Vernehmen nach, zusammen mit Beats Musikstreams im Abo anzubieten. Außerdem soll das eigene iTunes Radio so ausgebaut werden, dass Zuhörer auf regionale Angebote zugreifen können. Apple erhofft sich von dem neuen Dienst eine Vorzugsbehandlung bei den Musikfirmen, die ihre neuen Alben zunächst exklusiv bei Apple/Beats anbieten sollen.

Die NYT wollen erfahren haben, dass Apple preislich Spotify unterbieten will, dabei aber auf den Widerstand der Musiklabels stößt. Dennoch ist ein Abopreis von acht Dollar im Gespräch, was um zwei Dollar unter dem des Rivalen liegen würde. Steht jetzt ein Preiskrieg im Streaming-Markt bevor?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s